Allgemeine Bedingungen

1. Allgemeine Bedingungen
1.1. Auf internationaler Ebene unterliegt die Bereitstellung von Geräten und Geräteteilen (IT-Ausrüstung) durch JP Sá Couto, SA (nachfolgend JP) den folgenden Geschäftsbedingungen, es sei denn, es wurden mit dem Käufer (nachfolgend Kunde) ausdrücklich andere Bedingungen schriftlich vereinbart.
1.2. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde den Inhalt dieser allgemeinen Bedingungen nach Bekanntgabe der Internetadresse, an welcher diese zur Einsicht zur Verfügung stehen, bereits kennt, was jedoch nicht bedeutet, dass diese Information nicht mit einer Kopie der allgemeinen Bedingungen bereitgestellt werden kann.
1.3. Sollten die allgemeinen Bedingungen dem Kunden zu einem früheren Zeitpunkt im Rahmen der jeweiligen Geschäftsbeziehungen mit JP bereits zur Verfügung gestellt worden sein, wird  angenommen, dass dieser selbige bei der Durchführung einer Bestellung für die jeweiligen Ziele und Zwecke bereits kennt.
1.4. Alle anderen Bedingungen, die nicht ausdrücklich mit JP vereinbart wurden, besitzen keine Gültigkeit.

2. Bestellungen
2.1. Alle Bestellungen müssen schriftlich erfolgen und per E-Mail an die Vertriebsabteilung übermittelt werden.
2.2. Bestellungen können auch telefonisch direkt an den Kundenbetreuer übermittelt werden, vorausgesetzt sie werden im Anschluss schriftlich in Übereinstimmung mit den im obigen Punkt genannten Bedingungen  bestätigt.

3. Preise
Die Preise der bestellten Artikel und die jeweiligen Zahlungsbedingungen sind in der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Preisliste von JP aufgelistet.

4. Bezahlung
4.1. Die Produkte werden nur gegen Bezahlung bzw. nach Bestätigung der zuvor abgesprochenen und vereinbarten Geschäftsbedingungen geliefert.
4.2. Für alle durchgeführten Bestellungen muss eine Anzahlung in Höhe von 30 % geleistet werden, es sei denn, es wurden ausdrücklich andere Bedingungen festgelegt und vereinbart.
4.3. Es werden alle im internationalen Geschäftsverkehr üblichen Zahlungsmethoden akzeptiert (wie u.a. Banküberweisungen, Geldsendungen oder Kreditbriefe).
4.4. Alle Banküberweisungen auf das Konto von JP aus internationalen Verkäufen müssen im Voraus (von JP) bewilligt werden, weshalb zu gegebener Zeit eine provisorische Ausstellungsbescheinigung übermittelt werden muss.
4.5. Transportunterlagen für Handelsgeschäfte, deren Zahlung über Dritte abgewickelt wird, müssen auf den Namen der betreffenden Dritten ausgestellt werden, außer es wurden im Voraus anderweitige Vereinbarungen getroffen.
4.6. Alle Zahlungen müssen in der auf der Rechnung angegebenen Währung erfolgen. Umrechnungsdifferenzen, die sich aus Zahlungen in einer anderen Währung ergeben, werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Zudem wird in solchen Fällen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 % verrechnet.
4.7. Alle Kosten, die durch die vom Kunden gewählte Zahlungsmethode entstehen, gehen zulasten des Kunden, einschließlich aller Kosten, die außerhalb des Heimatlandes des Kunden anfallen.
4.8. JP behält sich das Recht vor, an internationalen Geschäftsvorgängen beteiligte Dritte in Abhängigkeit von in diesem Zusammenhang durchgeführter Risikoanalysen jederzeit anzunehmen bzw. abzulehnen.
4.9. Sollten JP durch den Erhalt eines Geldbetrags Kosten entstehen, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt und entsprechend den vorstehenden und nachfolgenden Bedingungen dem Kundensaldo hinzugefügt.
4.10. Die anschließend bekanntgegebenen Kreditbedingungen (wie u.a. Zahlungsfristen und Kreditlimits) sind nicht als permanent zu erachten. Sie können jederzeit ohne Vorankündigung von JP geändert werden.
4.11. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, behält sich JP das Recht vor, auf die entsprechenden Geschäftsvorgänge ab dem Zeitpunkt, ab welchem der Gesamtbetrag fällig wurde, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlich festgelegten Satzes zu berechnen.
4.12. Bei einem Zahlungsverzug des Kunden kann JP von diesem bereits bezahlte Beträge für die Begleichung älterer Schulden desselben Kunden einsetzen.
4.13. Jede vom Kunden geleistete Zahlung, die niedriger als der geschuldete Betrag ist, wird zusammen mit den Ausgaben, die durch die Abrechnung, Zahlungsrückstände und auf die Beträge verrechneten Verzugszinsen entstanden sind, dem jeweiligen Kundensaldo hinzugefügt.
4.14. Im Falle eines Verzugs der vereinbarten Zahlungen muss der Kunde JP gegenüber für alle Kosten / Ausgaben aufkommen, die infolge einer möglichen Beitreibung der Schulden durch rechtliche Mittel entstehen, wie Anwaltskosten oder Ausgaben für Inkassounternehmen.

5. Eigentumsrechte
Das Eigentumsrecht der von JP gelieferten Produkte kann erst nach Bezahlung des geschuldeten Gesamtbetrags und ggf. der für den Zahlungsverzug angefallenen Verzugszinsen bzw. Entschädigungen auf den Kunden übertragen werden.

6. Lieferungen
6.1. Die Lieferzeiten sind auf der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preisliste von JP angegeben und entsprechen den zwischen JP und dem Kunden vereinbarten internationalen Handelsklauseln (Incoterms).
6.2. Die im vorherigen Punkt angegebenen Lieferzeiten können in Abhängigkeit des Produktionszeitplans bzw. der Produktverfügbarkeit Änderungen unterliegen.
6.3. Zum Zeitpunkt der Lieferung der Produkte muss der Kunde eine quantitative und qualitative Prüfung der gelieferten Artikel durchführen. Eventuelle Mängel müssen auf dem Lieferschein vermerkt werden.
6.4. Werden festgestellte Mängel bei der im vorstehenden Punkt genannten Prüfung nicht vermerkt, besitzt JP das Recht, in diesem Zusammenhang vorgebrachte Reklamationen abzulehnen.

7. Garantie
7.1. Sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart entspricht der Garantiezeitraum für die von JP hergestellten Produkte den gesetzlich festgelegten Fristen.
7.2. Für die von JP hergestellten Produkte kann in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der zum Bestellzeitpunkt geltenden Preisliste eine Verlängerung des Garantiezeitraums gewährt werden.

8. Rückgabe von Produkten und Reklamationen
8.1. Die von JP hergestellten Produkte besitzen eine Garantie von 15 (fünfzehn) Tagen ab Rechnungsdatum für alle zum Zeitpunkt der Lieferung festgestellten Mängel gemäß den Bestimmungen der zum Bestellzeitpunkt geltenden Preisliste.
8.2. Die im vorstehenden Punkt genannten Fristen beginnen mit dem Ausstellungsdatum der Rechnung von JP.
8.3. Die Rückgabebedingungen im Rahmen der Garantie sind in der zum Bestellzeitpunkt geltenden Preisliste von JP festgelegt.
8.4. Alle anderen Reklamationen bezüglich der von JP gelieferten Produkte müssen JP wie in Abschnitt 2 beschrieben innerhalb von 5 (fünf) Werktagen nach Erhalt der Produkte bekanntgegeben werden.

9. Recht und Gesetze
9.1. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen und mögliche, im Rahmen spezifischer Lieferverträge festgelegte zusätzliche Klauseln  unterliegen den portugiesischen Rechtsvorschriften.
9.2. Alle sich aus Lieferungen ergebenden Streitigkeiten werden wie zwischen den Parteien vereinbart vor dem Bezirksgericht Matosinhos in Portugal ausgetragen. Auf einen anderen Gerichtsstand wird ausdrücklich verzichtet.

10. Allgemeine Bestimmungen
10.1. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen online auf www.jp.education zur Einsicht zur Verfügung. 
10.2. JP behält sich das Recht vor, einen Kunden im Rahmen der oben beschriebenen Bedingungen anzunehmen oder die hierfür erforderlichen Voraussetzungen bekanntzugeben.

11. Datenschutzbestimmungen
JP ist eine Marke der jp.group.
Die jp.group schützt Ihre Privatsphäre. Weitere Informationen über unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie auf https://www.groupjp.com/pt/page/politica_privacidade/
 

https://www.jp.education/pt/page/condicoes-gerais-venda/

https://www.jp.education/en/page/general-conditions/

https://www.jp.education/es/page/general-conditions-sale/

https://www.jp.education/fr/page/conditions-generales-vente/

https://www.jp.education/de/page/17053987/